30. August 2011

Mein erstes Mal

Indisch Essen!
Es war echt lecker! So wie mir es meine Freunde versprochen hatten. Aber es war einfach zu viel. Das 3-Gänge-Menü hatte aufjedenfall satt gemacht! Und danach hat man sich einfach sehr dick gefühlt und Curry ist ja auch nicht ganz ohne ;D Ich mag indisch, und werde es öfter essen gehen! Einfach zu lecker.
Außer diesem Ballon-Brot. -.- Einfach nur unnötig hahah vielleicht auch deshalb, weil wir einfach zu viel Essen hatten.




28. August 2011

Fly me away...

Hey meine lieben Leser!

Hier kommt nur ein kurzer Outfit-Post von einem Bowling Abend und hier habe ich zum ersten Mal auch meine Vogel-Kette von wetseal kombiniert !
Ich finde sie so toll, aber die Farbe ist nur etwas... zu dunkel.




Kennt ihr das, wenn ihr an einem Sonntag total motiviert seid und spontan alle Hausaufgaben für die Woche erledigt? Ich muss wirklich besser planen, die nächste Woche wird sehr anstrengend sein, nicht zuletzt, weil 2 18ner Geburtstage auf dem Plan stehen ;) Geschenke suchen ist also angesagt!

Schönen Rest-Sonntag euch noch!

21. August 2011

good news

Hallo liebe Leser!

Also, die letzten paar Ferienwochen wurden produktiv genutzt! Ich habe mich bei ein paar Geschäften als Aushilfe beworben, und wurde zu einem Bewerbungsgespräch schließlich eingeladen. Ich habe mich ja sooo gefreut!!
Jedenfalls, hier ist das Outfit zum Bewerbungsgespräch :) Ich wollte unbedingt diesen Job haben, und jetzt habe ich ihn! Sie haben mich angenommen, JUHU!

Outfit Bewerbungsgespräch

Outfit Bewerbungsgespräch

8. August 2011

Goodbye America!

So, das ist nun der abschließende und letzte Post zum Thema Amerika. Ich werde es hier vermissen. Los Angeles ist eine wunderbare Stadt, dennoch steht meine Entscheidung fest: Hier könnte ich nicht leben. Zumindestens nicht jetzt, unvorstellbar.
Auch wenn ich jeden Tag hier genossen habe, habe ich trotzdem Deutschland vermisst. Und zwar sehr. Nicht zuletzt wegen den Leuten.

Jetzt wo ich wieder hier bin, sehne ich mich nach Amerika... jaja, ist ja auch Dreckswetter hier! Ich gloobs ja!!

7. August 2011

Noooot like the movies!

Guten Abend allerseits!

Seit neuestem kann ich mich einfach nicht entscheiden, ob ich meinen neubestellten Laptop von lenovo behalten soll oder nicht. Der ist so hässlich, aber die Ausstattung der Hardware ist sehr gut! 

So nun zum eigentlichen Thema... Als ich in Amerika war, ging ich insgesamt 4-mal ins Kino! Das System dort ist anders als bei uns. Das System lautet nämlich : First come, first serve!
Du bezahlst also für den Film und hast damit automatisch keine Garantie für einen Sitzplatz. Wer früher da ist, hat die größte Plätzeauswahl, wer zu spät kommt, muss ggf. im Flur sitzen.

Unter den geschauten Filmen waren Transformers 3 (bääh!), Harry Potter (bestee!), Captain America (so lala, der Schauspieler ist hot!) und Friends with Benefits (geht so, ist das Geld nicht wert!).


Und noch mein Outfit zum Friends with Benefits Besuch:

6. August 2011

Nihongo

Ich lieebe Sushi! Man muss sich nicht schlecht fühlen, wenn man es isst, denn sie sind klein und man kann seine Portionsgröße genau bestimmen!
Deshalb waren wir auch in einem original japanischem Sushi-Restaurant! Das Sushi dort wurde mit soviel Euphorie gerollt, da hat es gleich doppelt so lecker geschmeckt! Yummy ! 

man ignoriere den Kamera Mann im Spiegel -.- 

5. August 2011

Eye of the tigerrrr *rrr*

Hallo allerseits!

Nur noch kurz ein Outfit Post von Amerika, meine derzeit Lieblingsbluse :) Hab ich mir noch schnell vor der Amerika Reise erstanden ♥ Hoffentlich sieht man noch meine "Beutel-Tasche" von Urban!
Getragen beim Shopping. 


4. August 2011

Essen im Amiland

Im heutigen Post soll es um das Essen in Amerika gehen (speziell Los Angeles!). Ja, die erste Frage, die man sich dann spontan stellt, lautet: "Wieso sind Amerikaner so fett?"
Die Antwort ist super einfach: Das Essen hier (vor allem Fast Food!) ist verdammt billig!
Verständlich, wenn ich umgerechnet 1€ für einen Whopper bezahlen müsste, würde ich auch aus reiner Faulheit und Lust danach greifen. Auch ein vollwertiges Menü (mit großer Pommes und 1 l Softdrink... einen Liter!!) bekommt man hier für umgerechnet 3 Kröten. Das Essen ist hier so billig und die Amis geizen mit nichts. So bekommt man immer eine handvoll Ketchup Tüten (vgl. Deutschland: genau eine einzige Tüte Ketchup pro Portion Pommes, ob groß oder klein, jede weitere kostet uns 19ct oder mehr) und kann sein Softdrink immer wieder nach Lust und Laune nachfüllen (seltene Ausnahmen findet man auch in Berlin!). Ok, der Softdrink ist eh immer so 1 l groß, da würde ich auch nicht nachfüllen wollen.
Aber ist das zu fassen?


Gehen wir mal von den Fastfood-Sachen weg, und kommen zu den normalen Restaurants! Wir stellen uns vor: Gemütliches Abendessen beim Italiener. Als kostenlose Vorspeise wird hier in Deutschland pappiges Brot serviert. Wenn die Italianos großzügig sind, dann geben sie uns noch ein kleines Schälchen Knoblauch Dip dazu. Das wars! Wenn das Brot alle ist, dann ist es alle!
Nicht so in Amerika.
Man bekommt eine große Schüssel mit frischem Salat serviert, wahlweise mit Balsamico Dressing oder Joghurt Dressing oder weiß der Kuckuck was.
Wenn die Salatschale alle ist, kein Problem! Free Refill! Amerikaner leben von Refill. Theoretisch könnte man nur zum Italiener gehen um Salat zu essen... bis man satt ist. Auch im Restaurant gibt es das kostenlose Nachfüllen von Getränken - sei es eine normale Cola oder Strawberry Lemonade (hausgemacht) - free refill !
Wenn man möchte - free refill to go! Hahahaha.




Draußen Essen scheint mir manchmal billiger als im Supermarkt großartig einzukaufen. Seltsamerweise finde ich das Essen dort sogar teurer - ausgenommen das Trinken.
Brot, Schinken, Käse und Butter starten bei 4$ (umgerechnet 2,80€), was für meine Verhältnisse etwas zu viel verlangt ist. Dabei schmeckt das noch nicht mal. Ok, Amerika ist nicht bekannt fürs Brotmachen und für die Kühe auf der Weide, aber trotzdem! Bei sowas ziehen die uns also ab ja!

Desweiteren kann man sagen, dass es an wirklich jeder Ecke ein Fastfood Restaurant gibt und die Auswahl beschränkt sich auch nicht nur auf Burger King, McDonalds und KFC. Es sind weitaus mehr! Wahrscheinlich hab ich noch nicht mal alle zu Gesicht bekommen, aber Fastfood Ketten gibt es wie Sand am Meer.
Amerika ist wirklich ein Schlaraffenland. Man bekommt überall etwas zu essen und ehe man sich versieht, ist man kugelrund.

Und nun ein paar appetiterregende Fotos... *lach*: