12. September 2013

A Travel Story

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber sobald ich länger als 7h unterwegs bin, wird mir schlecht. Es ist so ziemlich egal mit was ich mit fortbewege. Im Auto ist es aber am schlimmsten, gefolgt vom Flugzeug.
Deswegen schlafe ich auch die meiste Zeit auf Reisen.

Das letzte mal als ich mit meinem Freund meine Freundin in Münster besucht habe, war ja eine ziemlich spontane Aktion.

Gerade noch als wir es aufgegeben hatten zu buchen, schlug uns meine Freundin vor bei l'tur schnell nach einem Bahnticket zu schauen. Und siehe da : Wir haben für unsere Bahnfahrt geschlagene 26€ nur bezahlt! Dass Bahnfahren so günstig sein kann, hat uns echt umgehauen und wir haben sofort unsere Sachen gepackt.


Die Rückfahrt hat sich dann etwas schwieriger gestaltet. Da das mit den günstigen Bahntickets nur ein begrenztes Angebot war (ganz abgesehen von den unmenschlichen Abfahrtszeiten teilweise!), mussten wir für die Rückfahrt eine andere Transportmöglichkeit suchen.

Wir wollten es mal mit einer Mitfahrgelegenheit versuchen und haben auch schon in unserem Freundeskreis viel gutes darüber gehört.
Also buchten wir eine Mitfahrgelegenheit im Internet für 24€ pro Person (so viel billiger als mit Bahn dann auch wieder nicht!).

Hier meine Erfahrungen und Tipps für Mitfahrgelegenheiten:

Punkt eins - immer die genaue Beschreibung des Autos durchlesen, ggf das Modell googlen, damit ihr euch ein Bild verschaffen könnt.
An dem Tag waren es 32°C und ich habe gebetet, dass der Fahrer eine Klimaanlage hat, aber ich wurde enttäuscht - haha.
Ich bin im Auto gestorben. Es war unangenehm bei so einer Hitze im geschlossenen Auto auf der Autobahn zu fahren (oder vielleicht mit der Hitze im Stau stehen für 3h, aber für die Staus kann der Fahrer ja nichts ...)

Punkt zwei - Mitfahrgelegenheitszentralen vergleichen! Inzwischen gibt es ja einige Anbieter im Internet. BlaBlaCar ist eine relativ neue Mitfahrzentrale und hätte ich verglichen, hätten wir da gebucht, denn die Preise sind dort unter Umständen günstiger als anderswo.

Als wir die erste Pause gemacht haben, wurde abgerechnet. Wir hatten noch eine dritte Mitfahrerin dabei und sie hatte irgendwie weniger bezahlen müssen.
Der Fahrer war ehrlich und erzählte, er hätte auf BlaBlaCar (ah, diese neue Mitfahrzentrale, die auf Spotify Werbung schaltet! haha) ebenfalls eine Anzeige reingestellt und da die dort keine Vermittlungsgebühr berechnen (anders als andere Anbieter), musste sie letztendlich weniger zahlen!

Punkt drei - nehmt immer alle eure Sachen mit beim Aussteigen! Ich hatte meinen Hut im Auto vergessen, ich Dussel. Musste dann am nächsten Tag durch ganz Berlin fahren (zum Glück war er noch in Berlin!) um diesen abzuholen - puh!



Zusammenfassend kann ich sagen, dass Mitfahrgelegenheiten eine super Möglichkeit sind um günstig durch Deutschland zu reisen. Man lernt unter Umständen neue Leute kennen und manchmal sind die Menschen so flexibel und nett, dass sie dich gleich vor der Haustür absetzen.
Ich persönlich bevorzuge zwar die Bahn (mehr Beinfreiheit und komfortabler), auch wenn sie nicht immer ganz so zuverlässig ist (manchmal treibt sie mich auch in den Wahnsinn mit ihren Verspätungen!). In meinem Fall hat die Fahrt mit der Bahn 4 h gedauert, während es mit Auto ganze 7h waren. Aber das lag natürlich auch am Stau etc ...

Wirklich toll finde ich, wie Mitfahrgelgenheiten das Reisen in Deutschland ungemein erleichtern!! Wie oft schon hat meine Freundin spontan die Sachen gepackt und ist für ein Wochenende nach Berlin gereist nur weil sie es hier vermisst hatte.

Habt ihr Mitfahrgelegenheiten selber schonmal ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich?

16 Birds:

  1. Mitfahrgelegenheiten sind ne super Sache. Bin selbst schon oft mit Mitfahrgelegenheiten gefahren. Und bis jetzt hatte ich auch immer Glück, dass sie pünktlich waren und ich sie gefunden habe.
    Wenn es kein gutes Angebot bei der deutschen Bahn gibt, würde ich immer mit einer Mitfahrgelegenheit fahren. In manchen Fällen ist man mit dem Auto auch schneller.
    Liebe Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte eine Fernbeziehung (jetzt wohnen wir zsm ^-^) wo die Bahnfahrt zu ihm mit Sparangebot 44€ gekostet hatte. Inklusive 11h Fahrt allein mit ca. 4-6x (kommt auf die Strecke an) umsteigen. Und das immer mit schwerem Koffer..also mich kriegt man so schnell nicht mehr in den Zug^^ Kürzere Strecken mit welchen zsm schon, aber nicht mehr solche Trips. Ich bevorzuge da auch Mitfahrgelegenheit über blablacar, da kostet es mich nur 20-30€ und ich fahre nur 6h. Man hat da weniger Stress wie ich finde und ist eben nicht allein (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow 11h Fahrt! Aber ja, das hängt stark von der Strecke ab, die Bahn kann manchmal echt Umwege fahren! -.-

      Ja, da sind MFGs echt praktisch in deinem Fall! :D

      Löschen
  3. Ich liebe Mitfahrgelegenheiten! Ich fahre zwar lieber selbst und lade dann das Auto voll, aber man lernt dabei so viele interessante Leute kennen, von jung bis alt. Teilweise bleiben die Kontakte auch danach noch bestehen.

    Am liebsten nutze ich den Dienst https://flinc.org/
    Die haben auch eine tolle App und das Prinzip dahinter ist etwas anders: Ich sage von wo nach wo ich will, aber gebe die exakten Adressen an. Daraufhin schlägt mir Flinc automatisch User vor, die auf der Route unterwegs sind. Sehr komfortabel!
    Außerdem gibt es keine Gebühren.

    Was ich vor dem Buchen immer mache: Ich rechne mir die Spritkosten aus, um zu sehen, ob ich über den Tisch gezogen werde (zum Beispiel hier: http://www.fahrtkosten-rechner.de/)

    Geht man von den regulären Bahnpreisen aus, sind die immer teurer als Mitfahrgelegenheiten.

    LG Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit der Bahn ist es wirklich immer teurer, aber wie in meinem Beispiel, hat es auch keinen großen Unterschied gemacht und ich fand bezogen auf meinen konkreten Fall, wäre die Bahn viel komfortabler :D

      Löschen
  4. mitfahrgelegenheiten sind bei mir bisher immer super gelaufen. kann ich genauso unterschreiben . ich war bisher nur mitfahrer und immer problemlos

    AntwortenLöschen
  5. Mitfahrgelegeneheiten sind echt super, schon alleine weil man damit ein Stückchen die Umwelt schont und auch echt nette Leute kennen lernen.

    Falls du (oder andere ^^) mal wieder nach einer Mitfahrgelegenheit suchst, kann ich dir das Metaportal www.fahrtfinder.net empfehlen. Dort gibst du einfach deinen Abfahrt- und Zielort ein und das Metaportal durchsucht alle bekannten Mitfahrzentralen nach den passenden Ergebnissen. Dazu wird die Uhrzeit, die freie Platzanzahl, die Kosten etc. angezeigt. So spart man sich Zeit beim Vergleichen und muss nicht auf allen Portalen einzelnd nachschauen. Ist ne super Sache!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, dass es inzwischen sogar extra Vergleichsportale gibt, wusste ich nicht! Danke für den Tipp ! :D

      Löschen
  6. Ich fahre oft per MFG in meine Studienstadt und zurück. Wenn ich viel zu tun habe oder Ruhe brauche, nehme ich dafür den Zug. Dieser fährt ca. 30 min länger aber preislich macht es kaum einen Unterschied.
    Erst wenn diese beiden Möglichkeiten nicht passen, nehme ich mein eigenes Auto. Habe auch schon 3 x Leute mitgenommen.

    AntwortenLöschen
  7. Beinfreiheit ist für dich relevant? xD

    AntwortenLöschen
  8. Great photos ;)

    http://closertotheedgeblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. Mit Mitfahrgelegenheiten hab ich auch nur gutes erlebt :) waren immer nette Leute und bin damit schon runter nach Bayern für 15€. Haha und ich hab grade erst meinen Hut im Flugzeug liegen lassen - bloß hab ich den nicht wieder bekommen :/

    Spark&Bark

    xx

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin auch schon mal mit der Mitfahrzentrale mitgefahren. Hatte Glück, denn die Fahrerin war erfahren und sehr nett.

    Was ich aber deutlich besser finde als Mitfahrzentralen sind Reisebus wie Meinfernbus, Flixbus, Touring und so weiter.

    AntwortenLöschen
  11. Beautiful photos ⋆。˚✩

    Eva,
    http://Facebook.com/28thSeptemberPhotographie

    AntwortenLöschen