21. Mai 2014

My Beach Essentials


Habt ihr schon für euren Urlaub gebucht? Mein Freund und ich sind gerade auf der Suche und klappern daher unglaublich viele Reise Seiten ab um den perfekten Urlaub zu finden.
Alles eine ziemliche Heidenarbeit, aber am Ende soll's sich ja lohnen :)
Unsere letzte Reise nach Ägypten war zwar schön, aber ich glaube, dass wir für's nächste Mal uns etwas mehr Luxus gönnen wollen, wenn es ums Hotel geht.

Heute will ich euch also ein paar kleine Produkte zeigen, die (meiner Meinung nach) auf keinen Fall fehlen sollten, wenn ihr verreist. Egal ob ihr einen Tag am Strand verbringt oder euch für den Abend fertig macht.

Fangen wir mal mit dem offensichtlichen Sachen an: Ein Sonnenschutz darf bei einem Strandurlaub auf keinen Fall fehlen. Ich habe den Fehler gemacht und bin natürlich mit einem viel zu leichten Sonnenschutz in der Sonne umher gelaufen und hab mir einen schönen Sonnenbrand eingefangen - deswegen auch die Après Sun Lotion :) Ich habe hier repräsentativ einen Sonnenspray von Sun Dance, welches auch schon bald leer ist und einen sehr geringen (aber für Berliner Wetterverhältnisse ausreichenden) Sonnenschutzfaktor von 15 hat. Ich persönlich finde Sprays besser und leichter in der Handhabung als Cremes.

Damit ich auch schnell braun werde (ich bin ein ungeduldiger Mensch), sprühe ich mir noch zusätzlich ein Solarium Spray von Sun Dance rauf, welches den Bräunungsvorgang beschleunigen soll. Das funktioniert dann immer richtig gut und sehr schnell. Ich gehöre nicht zu den Asiaten, die weiße Haut vergöttern. In der Hinsicht bin ich richtig deutsch :D

Für schöne Beachy Haare, nehme ich mir noch ein Salz Spray von got2b zur Hilfe und sprühe es großzügig in die Längen um sie etwas griffiger zu machen. Dieses Spray ist neu bei mir eingezogen, deswegen kann ich noch kein richtiges Urteil fällen, weil ich es noch nicht so oft benutzt habe.
Essie Nagellacke sind schon längst meine Lieblingsnagellacke, weil sie für das Geld einen super Pinsel haben, schnell trocknen und sehr lange halten. Hier habe ich beispielhaft vier meiner Lieblingssommer-Farben abfotografiert: head mistress,tart deco, mint candy apple und cute as a button (von links nach rechts).
Obwohl head mistress eine sehr satte dunkelrote Farbe ist, finde ich, dass gerade dunkle Nägel auch super zu gebräunter Haut aussehen.

Für den Sommer mag ich es eher leichter auf den Lippen. Ein leichter Lip Tint auf den Lippen (hier von Manhattan in der Farbe My Mandarine) oder eine Hauch Farbe mit dem L'Oréal Rouge Caresse in Impulsive Fuchsia bringen eure Lippen dezent zum Ausdruck.
Now on to the face :
Den Lumi Magique Concealer von L'Oréal lässt die Augenpartie erstrahlen und kann sowohl als Concealer als auch als Highlighter verwendet werden. Die Deckkraft ist mittel! Für ein natürliches Finish, klopfe ich den Concealer mit der spitzen Seite des Real Techniques Sponge ein.

Auf meinen Wangen benutze ich gerne folgende Kombination, damit mein Gesicht gleich viel frischer aussieht: zuerst wird der matte Bronzer von catrice mit dem Pinsel, den es oft beim Kauf eines benefit Blushes gibt, aufgetragen. Danach einen korall farbenen Rouge mit peachigem Ton von p2 aus der Sea la Vie LE auftragen und das ganze mit dem Mary Louminzer von the balm finishen. Danach strahlt immer mein ganzes Gesicht.

Im Übrigen solltet ihr bei der Dosierung aufpassen: Alle drei Produkte sind sehr stark pigmentiert, vorher immer den Pinsel abklopfen bevor etwas in eurem Gesicht landet :)


20. Mai 2014

Weekly's Review #21*

*sponsored
Ich lese selber gerne diese Weekly Reviews, die manche Blogger machen, wenn sie über ihre Gedanken, Erlebnisse und ähnliches posten.
Deswegen versuche ich auch mal etwas Routine in meinen Blog zu bringen und ein paar Sätze zu jeder Woche zu veröffentlichen, ist ja nicht allzu viel Aufwand hoffentlich :)
Ich hoffe jedenfalls, dass es euch gefällt!

Gekauft | DIE Lederjacke von Zara in XS, die mir leider viel viel vieeeeel zu eng an den Armen ist und deshalb in eine S umgetauscht werden musste und die Easy Ankle Boots von ASOS, in die ich mich abgöttisch verliebt habe, obwohl sie mir ein klitzekleines Stückchen zu groß sind. Ich bin aber viel zu ungeduldig und musste sie einfach tragen. Was nicht passt, wird passend gemacht!

Gelesen | Naja, eigentlich ist "gelesen" hier das falsche Wort, denn ich bin ein richtiges Hörbuch-Kind und zu faul um Bücher zu lesen. Jedenfalls habe ich nun "Die Tribute von Panem - Mockingjay" auf Englisch fertig gehört und bin total gespannt auf den Film. Die letzten Wochen war ich total auf dem "Tribute von Panem" Fieber und hab mir die ganze Trilogie reingezogen und im Anschluss die Filme ein zweites Mal angeschaut. Super Bücher und tolle Filme!!! Bin schon ganz gespannt auf die dritte Verfilmung.

Gesehen | "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"... this moment when everybody starts crying because this particular movie scene is so sad and you're the only one who starts laughing!! Ja so habe ich mich gefühlt. Es ist nicht so, dass ich kalt bin oder so, ich war den Tränen an manchen Szenen auch unglaublich nah (nur eine einzige Träne konnte ich nicht unterdrücken), aber wenn alle auf einmal anfangen zu schluchzen und zu schnauben... ich konnt nicht mehr xD Der Film an sich ist unglaublich empfehlenswert und ich empfehle jedem sich ihn anzuschauen. Das Buch dazu ist übrigens auch sehr super und dem Film unglaublich nah. Tolle Umsetzung! Danke nochmal an das FOX Team für die Einladung zur deutschen Premiere :)




Gehört | Von Disclosure bekomme ich im Moment einfach nicht genug. Vor allem, nachdem ich ihren Auftritt im Alexandra Palace auf ihrer offiziellen Seite gesehen habe, warte ich nur sehnsüchtig darauf, dass sie wieder nach Berlin kommen, da die letzten paar Male sehr schnell ausverkauft waren. Ich werde ganz hibbelig bei ihrer Musik!!!

Gedacht | Vielleicht oder vielleicht auch nicht sollte ich anfangen Pretty Little Liars zu schauen, vor allem nachdem der Trailer für die neue Staffel erschienen ist. Aber ich habe ernsthaft Angst, dass ich dann so süchtig nach der Serie werde, dass ich alles andere schleifen lasse... So wie es immer ist, wenn ich Serien anfange zu schauen ARGH

6. Mai 2014

Favourite Food in Berlin

Ich liebe Essen. Vor allem aber liebe ich es Essen zu gehen und neue Sachen zu probieren. Nicht umsonst ist das Label "Essen" bei mir an vierter Stelle (hinter Outfits, Leben und Fotos natürlich). Verglichen mit anderen Städten, finde ich Berlin preislich gesehen sehr erschwinglich und die Auswahl ist natürlich riesig!
Das macht es natürlich nicht sehr einfach, das passende Restaurant zu finden, deswegen greife ich da immer sehr gerne auf Berliner Food Blogs zurück, die verschiedenste Restaurants empfehlen können und den ein oder anderen Insider Tipp parat haben, wie z.B. www.leben-in-berlin.net.

Meistens versuche auch ich euch ein paar Tipps zu geben, wo man gut und vor allem günstig essen kann (Ihr wisst doch, Studenten Budget und so).
Aber meistens komme ich nicht dazu noch einen ausführlichen Post zu schreiben. Wenn ihr jedoch sowas wissen wollt, wo und was ich immer gerne essen gehe, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen und ihr gebt mir nebenbei den Anlass, diese Läden aufzusuchen und nochmal so richtig unter die Lupe zu nehmen (sprich: gaaaanz viel essen!!!).

Heute zeige ich euch aber meine derzeit liebsten Restaurants, von denen ich nicht genug bekommen kann.

 Papaya | Thailändisch | Kantstr. 122, 10625 Berlin | Probiert unbedingt die gebratenen Glasnudeln, den gebackenen Fisch in Süß Sauer Soße und den Papaya Salat yum yum yum !
 Rootz | Vegetarisch | Skalitzer Straße 75, 10997 Berlin | leckere und vor allem erschwingliche vegetarische Burger
 Caffè e Gelato | Italienisches Eis, Kaffee und Kuchen | Alte Potsdamer Straße 7, 10785 Berlin | Meiner Meinung nach das beste Eiscafé Berlins mit cremigem Eis und immerzu frischen Früchten. Lieber mit der Begleitung einen Eisbecher teilen ;)
 Arirang | Koreanisch | Uhlandstraße 194, 10623 Berlin | mein aller aller liebster Koreaner, wenn es um koreanischen Barbecue geht. Er ist super günstig und richtig lecker. Free rice and kimchi refill ;)
Yoli Frozen Yogurt | Invalidenstraße 112, 10115 Berlin | Ich glaube, das war der erste Frozen Yoghurt Laden Berlin's! Für unter 4€ bekommt ihr FroYo mit All you can top!

4. Mai 2014

Dark Blue Dress

Mädchen und Frauen haben es doch eigentlich total einfach. Warum sollte man stundenlang ratlos vor dem Kleiderschrank stehen, sich zehntausend mögliche Kombinationen ausdenken, wenn es auch unkompliziert geht? Ich rede von Kleidern.
Wir müssen nur erkennen, dass Kleider unser alltägliches Leben viel einfacher machen, wenn wir es nur zulassen.
Es ist doch so: Ein einfaches schönes Kleid ist eigentlich schon das ganze Outfit. Nur noch die passenden Schuhe raussuchen, Jacke rüberwerfen und schon seid ihr für den Tag angezogen.
So jedenfalls fühle ich mich, wenn ich dieses dunkel blau weiß karierte Kleid mit Kragen anziehe. Es sieht zwar aufgrund des Kragens sehr klassisch und streng aus, aber ich mag diesen Look in letzter Zeit eh ganz gerne. So super "sleek" eben.

In meine neue kleine Umhängetasche von Mango passt übrigens super viel rein. Mein Riesenportemonnaie findet neben meiner Ray Ban immer noch Platz und einen Lippenstift kann ich auch noch mitnehmen. Was will frau mehr?
Und dazu sieht sie auch total schick aus. Von vorne erinnert sie mich ein klitzekleines bisschen an die Céline Trio Tasche, wobei Esprit im Moment auch ein sehr sehr schönes (und größeres) look alike führt... Hätte ich das doch nur früher gewusst!

English | In my opinion, girls and women don't have to spend hours and hours in front of their closet, trying to figure out what they want to wear. In fact, dresses are such an easy way to dress up for any occasion and so much more timesaving, since you only have to throw it on, slip into your shoes, get your jacket and you're good to go.
That's at least how I feel when I wear this dress. The white collar und the simple dark blue and white stripes make it look more strict though. However, I like this way of dressing lately.


 Dress - Glamorous (via Persunmall) | Shoes - &otherstories | Bag - Mango