19. Oktober 2016

Review | Escape Berlin

"Habt ihr eigentlich in den letzten Tagen die Zeitung gelesen?
Ja? Dann werdet ihr sicherlich mitbekommen haben, dass Sherlock verschwunden ist!"

Verdutzt schaute ich meine vier Freunde an und blickte dann zurück zum Moderator, jedoch verstand ich schnell: Unser kleines Abenteuer im Berliner Escape fängt an.

So etwas hatten meine Freunde und ich noch nie gespielt. Wir hörten nur viel davon. Escape Games werden immer populärer und es gibt sie in vielen verschiedenen Varianten. So kannst du zum Beispiel Nerds in einer WG helfen, einem Psychopathen entkommen oder wie wir es uns ausgesucht hatten : ein Rätsel um Sherlock lösen.

Wir wurden also in einen Raum geführt, wo das Spiel auch sofort anfing. Schwach beleuchtete Zimmer und aufwendig gestaltete Räume versetzten uns zurück in das regnerische London des späten 19. Jahrhunderts (wunderschöne antike Möbel inklusive).

In einem Zeitfenster von 60 Minuten galt es nun alle Rätsel zu lösen um Sherlock's Verschwinden nachzuvollziehen. Wir durften die Wohnung von Sherlock bis aufs kleinste Detail untersuchen und das war manchmal gar nicht so unerheblich.
Denn manchmal dachten wir echt, dass wir viel zu kompliziert denken, aber am Ende hat uns dieses verworrene Denken sogar weitergebracht und wir waren immer auf der richtigen Spur. Falls wir dann doch mal in einer Sackgasse landeten, gab es dann kleine Tipps, die uns weiterhalfen. Aber wie der Gamemaster uns am Ende mitteilte, haben wir uns gar nicht mal so schlecht geschlagen. Wir brauchten sogar im Durchschnitt weniger Tipps als andere Gruppen (yeah!).

Die Rätsel waren durch und durch originell und vom Schwierigkeitsgrad her alle sehr hoch. Aber bei fünf denkenden Gehirnen, war das kein Problem ;)

Auch wusste ich nicht, dass es diese Escape Spiele in allen möglichen Formen in unterschiedlichen Städten gibt, sodass es teilweise Gruppen gibt, die von Escape Spiel zu Escape Spiel sogar reisen!

Das Spiel könnt ihr mit bis zu 6 Personen spielen, jedoch würde ich euch empfehlen, es mit drei Freunden zu spielen, denn so kann jeder aktiv mitdenken und mitspielen und es sind nicht zu viele Gedanken, die mit einfließen, sodass ihr dann eine Spur besser verfolgen könnt.

Ich bedanke mich herzlichst beim Escape Team für die Einladung und kann es euch nur empfehlen es selber mal auszuprobieren!

Habt ihr bereits mal ein Escape Game besucht?

2 Birds:

  1. Ich habe noch nie bei so eine Escape Game mitgemacht und auch noch gar nicht so viel davon gehört bisher, aber klingt ziemlich witzig :)

    Liebe Grüße, https://ganzbesonders.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  2. haha ja hab ich, und ich hab sogar das gleiche gespielt :D ich fand's auch mega cool!!!

    AntwortenLöschen