29. Juni 2018

WIBU2 | arte Doku, Food und New In


Doku-Tipp: Bloß keine Tochter! - Asiens Frauenmangel und die Folgen

Ich kann euch nur die aktuelle ARTE Doku "Bloß keine Tochter! - Asiens Frauenmangel und die Folgen" ans Herz legen. Es hat in mir eine unsagbar große Traurigkeit und Wut ausgelöst. Nicht nur über die vermeintlich Guten aus der westlichen Welt, die den Armen helfen wollten, sondern auch diese selbstverständliche Ungleichheit zwischen Mann und Frau, die quasi schon vor der Geburt des Kindes herrscht mit dem Argument, dass Söhne ja die Blutlinie weiterführen und durch die Heirat der Töchter der Familienstamm verloren geht.
Was mir vorher nicht klar war, wie viel Mitspracherecht und Initiative die USA mal wieder bei dieser ganzen Aktion mit Chinas Ein-Kind-Politik hatte. Was anfänglich als sexuelle Aufklärung mit Verhütung getarnt wurde, entwickelte sich schnell in ein menschenunwürdiges Experiment, bei dem Frauen fast schon wild z.B. die Spirale eingesetzt wurde mit all ihren (noch damals existierenden) Nebenwirkungen.
Grauenhaft, wie mit der Fruchtbarkeit und schlussfolgernd mit dem Leben einiger umgegangen wurde.

Food-Tipp: Big Basha

Eigentlich ist der Berliner Stadtteil Moabit nicht gerade bekannt für ihre experimentell kulinarischen Besonderheiten wie z.B. in Mitte oder Kreuzkölln. Allerdings muss ich sagen, dass die arabische Hausmannskost unvergleichlich ist. In letzter Zeit habe ich deswegen meine Liebe zum syrischen Frühstück entdeckt und das Big Bascha lässt mich ein klein wenig orientalische Luft schnuppern, was zum einen dem Essen geschuldet ist, aber auch der hektisch, lauten Atmosphäre.
Die Authentizität des Essens wird nochmal von den zahllosen Einheimischen unterstrichen, die dort wie selbstverständlich schon früh morgens Manakish (arabische Pizza) mit Hummus verspeisen und dazu einen typisch schwarzen Tee schlürfen.
Mein absolutes Lieblingsgericht: Fatteh! Ein Mischmasch aus Joghurt mit Kichererbsen, beträufelt mit Olivenöl und knusprig frittierten Fladenbrot Stückchen. So ein Frühstück erinnert wohl ein wenig an die reichhaltigere und salzige Form von Joghurt mit Müsli (haha). Es ist unglaublich gut und voller Geschmack und Fett! Ich bezweifle, dass das ein leichter Start in den Morgen sein wird, allerdings werdet ihr getrost auf euer Mittagessen verzichten können. Eine Portion hält mich durchgängig über mehrere Stunden satt. Unbedingt früh hinkommen, denn der Laden schließt bereits um 16 Uhr langsam ihre Küche.
Big Basha | täglich von 9- 17 Uhr | Huttenstr. 5, 10553 Berlin 

Sustainability Tipp: Kleiderkreisel

Ich hätte nie gedacht, dass Second Hand Shopping jemals eine wirklich zufriedenstellende Option für mich sein wird. Der Wandel war wohlmöglich eher schleichend, denn ich habe bereits vor 2 Jahren angefangen mehr Basics zu kaufen, anstelle von ausgefallenen und experimentellen Klamotten, von denen ich weiß, dass ich sie eher seltener tragen werde. So ist der Umstieg auf Second Hand und weg vom "komplett neu kaufen" viel leichter: Ausgefallene und individuelle Stücke kann man dann leicht und problemlos mit den Basics kombinieren.
Da allerdings die Second Hand Shops hier in Berlin entweder viel zu weit weg und die Auswahl eher mager für Frauen in meiner Statur sind, ist Kleiderkreisel eine willkommene Abwechslung! 
Vor allem die Filter- und Suchfunktion ist einfach goldwert und spart einige Stunden an Rumwühlen in großen müffelnden Klamottenhaufen. Den orangenen Bikini auf dem Bild habe ich zum Beispiel auf Kleiderkreisel gefunden und finde ihn perfekt für den Sommer :) Ein Schnäppchen war er auch und nebenbei rette ich ein kleines bisschen die Welt! Meinen Kleiderkreisel Account findet ihr hier.

0 Birds:

Kommentar veröffentlichen