11. Juni 2015

Outfit | Golden Hour

Der Sommer ist endlich da! Meine liebste Zeit: Die schönen warmen Nächte, die vielen Open Airs, die langen Tage am See. Alle Menschen sehen einfach viel glücklicher aus.

Beim letzten Treffen mit meiner Schwester (hier könnt ihr ein paar Shootings von ihr bestaunen) schlenderten wir ziemlich ziellos durch die Straßen am Hackeschen Markt, nachdem wir in einem Café gemütlich einen Eistee getrunken und viel geschnackt hatten.

Wir erwischten noch die "Golden Hour", bevor die Sonne sich endgültig verabschiedete und knipsten schnell ein paar Bilder. Ich weiß - ziemlich klischeehaft vor einer Kamera in den Straßen am Hackeschen Markt zu posen. Da muss ich immer an das eine Lied von Kraftklub denken:

"Genau, ich mach einfach einen Fashion Blog - geil!
Und laufe dann mit meiner Spiegelreflex durch Friedrichshain"
(Kraftklub - Ich will nicht nach Berlin)

Midi Skirts sind übrigens total praktisch. Man sieht immer "put together" aus und der Rock hat eine angenehme Länge, sodass man nicht immer am Rock rumzupfen muss.
Diesen habe ich der VA von chopstickpanorama nachgekauft, nachdem sie mir bereits im Winter erzählt hat, dass sie den im Pimkie Sale ergattern konnte. Eigentlich ist Pimkie nicht so mein Laden, aber der Rock war unglaublich günstig! ;) 

Einen neuen Rucksack habe ich mir endlich auch für die Uni zugelegt. Das "Reid" Modell von Herschel hat es mir durch seine Farbe und der zeitlosen Form angetan. Ich wollte keinen zu sportlichen Rucksack haben, denn er sollte gemütlich, schlicht und feminin sein, aber trotzdem den Rücken gut entlasten. 
Bis jetzt habe ich den Einkauf nicht bereut. Es passt alles rein und er ist sehr robust und gut verarbeitet.
Top - Mango (similar here) | Backpack - Herschel | Skirt - Pimkie (similar here) | Shoes - H&M | Necklace - GogoPhilip | Hat - Primark | Belt - Urban Outfitters

7. Juni 2015

Porto

Wusstet ihr, dass die ganzen Uniformen von Harry Potter von den Studenten in Porto inspiriert worden sind?
Fun Fact, J.K. Rowling hat ne ganze Weile in Porto gelebt - und ich kann auch verstehen wieso. Diese kleine Fischerstadt ist wie verzaubert und wunderschön. Die engen Gassen, die bunten Häuser, die ganzen Weinkeller und überall Studenten aller möglichen Fakultäten.

Auf diesen kleinen Schiffchen werden die Weinfässer transportiert und verschifft. Man sieht sogar die Seilbahn oben rechts im Bild.
Der Sandemann steht vorne am Schiff
Besuch im Weinkeller Burmester mit kleiner Führung und anschließender Weinprobe. Den Weißwein finde ich immer noch besser!
Die Treppe, die J.K. Rowling inspiriert hat in der kleinen Buchhandlung in der Stadt.
Porto ist eine ziemlich hügelige Stadt mit vielen gefliesten und bunten Häuschen. Zum Verlieben!
Verrückte und betrunkene Studenten, die einen Brunnen besteigen, nach dem Umzug und vor dem großen "Queima" Festival.
Jede Fakultät hat seine eigene Farbe; zum Beispiel ist rot die Farbe der Pädagogen, lila die Farbe der Architekten usw...

Schade, dass es in Deutschland nicht so eine studentenorientierte Kultur gibt. In Porto haben sie so viele witzige Traditionen, bei denen ich mir vorstellen kann, dass diese das Gemeinschaftsgefühl und die Verbindung zur eigenen Fakultät sehr stärken!

19. April 2015

Outfit | Flea Market

Den Vorsatz mehr zu bloggen, konnte ich, wie ihr unschwer erkennen könnt, nicht wirklich einhalten. 
Es kommen nur noch ausgewählte Teile dazu. Früher war ich irgendwie viel experimenteller und war viel exzessiver shoppen haha...
Wahrscheinlich erklärt das auch, wieso so wenig Outfit Posts kommen. Ich ziehe nämlich eigentlich immer die gleichen Klamotten an!  

Coat - Zara | Scarf - Gina Tricot | Hat - H&M | Shoes - New Balance | Sunglasses - Ray Ban Clubmaster

Letzten Sonntag, als das Wetter noch super schön draußen war und man keine Angst haben musste weggeweht zu werden, sind wir auf den Flohmarkt "Nowkölln" gegangen. Flohmärkte in Berlin machen nur leider nicht mehr so viel Spaß, wie man vermuten würde. Es ist meistens sehr überfüllt und durch diese ganzen Facebook Events mit mehr als 1000 Zusagen (Ja für jeden Flohmarkt gibt es irgendwie ein Event auf Facebook), wird es natürlich auch nicht weniger billig - sowohl für die Flohmarkt Verkäufer, die sich einen Stand mieten wollen, als auch für die Schnäppchenjäger.

Egal, dafür konnte ich meine neu errungene Ray Ban Clubmaster mal wieder ausführen, die auf den ersten Blick irgendwie nicht wirklich wie eine Sonnenbrille aussieht, die die Augen schützt, da die Augenpartie irgendwie nicht richtig abgedunkelt wird. Und so manch einer trägt eine Sonnenbrille ja gerade, weil sie die Augenpartie verdecken wollen (um Menschen zu beobachten? Man weiß es nicht)... 

Zugegeben, am Anfang war ich etwas skeptisch, aber mittlerweile finde ich sie echt lässig und cool!